rosen
 
   
Datensammlung Rosen - Sortenspezifische Erkenntnisse und Hinweise

'Charme'
Synonym: ohne
Klasse: Polyantha-Hybriden
Züchter: Institut für Zierpflanzenbau Berlin (IZK) - Köpenick (DDR)
Einführungsjahr: 1965
Eltern: 'Fashion' x 'Rote Rapture'
Blütenfarbe: pelargonienrosa, etwas verblassend
Blütengröße: in "Ratschläge für den Rosenfreund" von W. Gottschalk heißt es:

..."Sehr schöne, leuchtend lachsrosa Beetrose mit halbgefüllten, offenen Blüten. Selbstreinigend. Kräftiger, buschiger Wuchs, mit dunkelgrünem Laub. Unermüdlich und reich blühend. 60 - 80 cm hoch....."
Blütenform: 9 cm ; Füllung: 20 Petalen
Knospe: eiförmig bis kugelig; Blüte: schalenförmig,
reichblütig, Blühdauer: 19 Wochen,
starker Hagebuttenansatz
Duft: etwas
Laub: dunkelgrün etwas glänzend, beim Austrieb rötlichgrün
Resistenz: Echter Mehltau mäßig, Sternrußtau gut
Pflanzenhöhe: 1. Flor: 60 cm ; 2. Flor: 75 cm
Auszeichnungen: nicht bekannt
Bemerkungen: gleichmäßiger, breiter Wuchs; für Gruppen- und Massenpflanzungen

Im Rosengarten wurde diese Sorte während des Umbaus in den 1970 er Jahren als flächige Pflanzung im Senkgarten eingesetzt und stilisiert hier das Blütenblatt einer sich öffnenden Rosenknospe. Ein starker Mehltaubefall konnte bisher nicht festgestellt werden, ebenso hält sich der Sternrußtau in Grenzen. Die Sorte hat auch während des Augusthochwassers 2002 mit mehr als 5 Unterwassertagen weniger Ausfälle gehabt als die anderen Sorten dieses Gartenteils.

Seit Herbst 2006 hat 'Charme' auch in den Randbeeten des Mittelteils einen Einzelstandort. Hier erfüllt sie ihre Aufgabe als Vertreter des Übergangs vom rosafarbenen zum roten Spektrum des historischen Farbverlaufs, bereits von Anfang an sehr gut.
Standort: Senkgarten, Rosenknospe
Quelle: "Rosen-Verwendung, Pflanzung, Pflege und Sorten"
Dr. Haenchen