rosen
 
   
Datensammlung Rosen - Sortenspezifische Erkenntnisse und Hinweise

'Tournee'
Synonym: ohne
Klasse: Floribunda
Züchter: VEG (S) Baumschulen Dresden (DDR)
Einführungsjahr: 1989
Eltern: 'Circus' x 'Mabella'
Blütenfarbe: gelb, RHS 12 B, etwas verblassend aber intensiver als auf dem Bild
Blütengröße: 8 cm ; Füllung: 18 - 23 Petalen
Blütenform: Knospe: eiförmig
Blüte: schalenförmig
3 - 9 Blüten pro Trieb
Blühbeginn 164. - 182. Tag
fortlaufender Blühverlauf
mittlere Reichblütigkeit
Selbstreinigung: nicht sicher
Duft: duftend
Laub: dunkelgrün glänzend, beim Austrieb dunkelgrün
mittlere Größe, Fiederzahl: 5

Resistenz: Echter Mehltau: gut, Sternrußtau: befriedigend
Pflanzenhöhe: 1. Flor: 30 - 50 cm ; 2. Flor: 30 - 50 cm
Auszeichnungen: nicht bekannt
Bemerkungen: Im Rosengarten wurde diese Sorte erst im Herbst 2001 aufgepflanzt. Sie ist eine der letzten DDR-Züchtungen und hat somit kaum Erfahrungswerte hinter sich stehen. Aus bisher noch nicht sicher geklärten Gründen sind aus dieser Herbstpflanzung 2001 sehr viele Rosen nicht über den Winter gekommen, obwohl sie eigentlich die Voraussetzungen dafür haben. Zu diesen in hoher Stückzahl ausgefallenen Sorten gehört auch 'Tournee'. Mittlerweile ist aber wieder einiges nachgepflanzt wurden und wir können nun bessere Aussagen treffen.
Grundsätzlich hat sich 'Tournee' bewährt und ist in seiner Gesamtheit recht stabil. Das angegebene Verbleichen des Goldgelben Farbtones konnten wir so nicht beobachten und ein großes Plus ist natürlich für viele Besucher der Duft dieser Sorte. Krankheiten sind bis auf den regelmäßigen Befall mit den Larven der Blattrollwespe kaum in Erscheinung getreten.
Standort: Mittelteil zentrale Beetachse
Quelle: "Rosen-Verwendung, Pflanzung, Pflege und Sorten"
Dr. Haenchen