rosen
 
   
Datensammlung Rosen - Sortenspezifische Erkenntnisse und Hinweise

'Sonne der Freundschaft'
Synonym: ohne
Klasse: Floribunda
Züchter: GPG "Roter Oktober" Bad Langensalza (DDR)
Einführungsjahr: 1978
Eltern: 'Sämling' x 'Goldschatz'
Blütenfarbe: chromgelb
Blütengröße: 10 cm ; Füllung: 20 Petalen
Blütenzahl je Trieb: 1 - 5

in "Ratschläge für den Rosenfreund" von W. Gottschalk heißt es:

"Eine leuchtend gelbe, nicht verblassende Beetrose für ganz niedrige Rabatten oder Einfassungen. Die großen halbgefüllten Blüten stehen zu mehreren zusammen. Selbstreinigend. Zeitiger Flor. Gedrungener buschiger Wuchs. Dunkelgrüne Belaubung. 40 cm hoch."

in einer Information der GPG "Roter Oktober" Bad Langensalza heißt es zu dieser Sorte:

"Eine goldgelbe Floribundarose. Die spitzen, edelrosengleichen, sattgelben Knospen stehen in großen Dolden an kräftigen Stielen. Die Knospen öffnen sich zu wohlgeformten, mittelgroßen duftenden Blumen, die den ganzen Strauch bedecken. Sie erblüht sehr zeitig und treibt dauernd nach. Durch ihren niedrigen buschigen Wuchs und die Reichblütigkeit eignet sie sich ausgezeichnet für Gärten und Anlagen. Die Belaubung ist glänzend dunkelgrün. Höhe: 40 - 50 cm."
Blütenform: Knospe: eiförmig
Blüte: schalenförmig
früher Blühbeginn, 20 Wochen Blühdauer
Selbstreinigung gut, bei feuchter Witterung nicht sicher
kein Hagebuttenansatz
Duft: etwas
Laub: dunkelgrün etwas glänzend, beim Austrieb grün
Pflanzenhöhe: 1. Flor: 40 cm ; 2. Flor: 45 cm
Auszeichnungen: nicht bekannt
Bemerkungen: für große und kleine Gruppen in allen Bereichen, niedriger geschlossener Wuchs

Im Rosengarten wurde diese Sorte im Herbst 2001 aufgepflanzt. Sie beendet die zentrale Mittelachse vor der Schutzhütte sowohl durch ihre hellgelbe Farbe und auch durch ihre niedrige Wuchshöhe. Diese Sorte hatte im ersten Standjahr als zeitigste Sorte begonnen zu blühen und auch als erste Sorte eine fast geschlossene Blüten"decke" erreicht. Obwohl mindestens 3 Tage komplett im Elbe-Hochwasser (Aug. 02) und auch in relativ starker Strömung, überstand diese Sorte allen Unbill. Die ersten Blüten nach dem Hochwasser zeigten aber eine reinweiße Farbe, die bei den nächsten Blüten jedoch nicht mehr vorhanden war. (eventuell ein Überschuß an Schwermetallen?) Ansonsten ist diese Sorte sehr unkompliziert und entspricht unseren Erwartungen.
Standort: Mittelteil zentrale Beetachse
Quelle: "Rosen-Verwendung, Pflanzung, Pflege und Sorten"
Dr. Haenchen