rosen
 
   
Datensammlung Rosen - Sortenspezifische Erkenntnisse und Hinweise

'Sommerschnee'
Synonym: ohne
Klasse: Floribunda
Züchter: VEG (S) Baumschulen Dresden (DDR)
Einführungsjahr: 1988
Eltern: 'Laminuette' x 'Landora'
Blütenfarbe: weiß, keine Veränderungen
Blütengröße: 8 cm ; Füllung: 40 Petalen
Blütenzahl je Trieb: 1 - 7
Blütenform: Knospe: eiförmig
Blüte: kelchförmig, mittlerer Blühbeginn
Blühdauer: 21 Wochen, reichblühend,
gute Selbstreinigung
mittlerer Hagebuttenansatz
Duft: kaum
Laub: dunkelgrün stark glänzend,
beim Austrieb hellgrün,
mittlere Größe,
Fiederzahl 5

Resistenz: Echter Mehltau: sehr gut, Sternrußtau: gut
Pflanzenhöhe: 1. Flor: 55 cm ; 2. Flor: 60 cm
Auszeichnungen: nicht bekannt
Bemerkungen: für große und kleine Gruppen, sehr gleichmäßige Sorte, weitgehend unempfindlich gegen Witterungseinflüsse
Pflanzenbedarf: 9 / m²


für große und kleine Gruppen, sehr gleichmäßige Sorte, weitgehend unempfindlich gegen Witterungseinflüsse
Pflanzenbedarf: 9 / m²


Im Rosengarten wurde diese Sorte erst im Herbst 2001 als Auftakt des geplanten Farbverlaufs der zentralen Beetachse aufgepflanzt. Dieser historische Standort ist aber mittlerweile durch starke Beschattung mit Sonne nur aus einer Richtung unheimlich schwierig geworden. So kommt es zum Beispiel, das die Blüten sich vom Betrachter abwenden und zur Plastik "Genesung" schauen um von dort gleichsam dirigiert zu werden. Außer ein paar wenige Blattrollwespen störte sich aber bisher noch niemand an dieser "Einstellung".
Standort: Mittelteil zentrale Beetachse
Quelle: "Rosen-Verwendung, Pflanzung, Pflege und Sorten"
Dr. Haenchen