rosen
 
   
Datensammlung Rosen - Sortenspezifische Erkenntnisse und Hinweise

'Referenz'
Synonym: ohne
Klasse: Floribunda
Züchter: VEG (S) Baumschulen Dresden (DDR)
Einführungsjahr: 1983
Eltern: 'Carola' x 'Zorina'
Blütenfarbe: kräftig dunkelrosa, Rückseite karminrosa,
keine Veränderungen
Blütengröße: 9 cm,
Blütenanzahl je Trieb: 1 - 5
Reichblütigkeit: mittel


in "Ratschläge für den Rosenfreund" heißt es dazu:

Empirerosafarbene, nicht verblassende Beetrose. Die großen gutgefüllten und edel geformten Blüten stehen bis zu sechs an einem Trieb. Etwas Duft. Gut selbstreinigend. Kräftiger, buschiger Wuchs. Das dunkelgrüne, etwas glänzende Laub wird kaum von Pilzkrankheiten befallen.
70 cm - 80 cm hoch.
Blütenform: Füllung: 28 Petalen
schalenförmig
Knospe: eiförmig
Blühbeginn: mittel, 0 Tage nach Sortenmittel
Blühdauer: 19 Wochen
Selbstreinigung: gut, auch bei feuchter Witterung
Hagebuttenansatz: ohne
Duft: etwas
Laub: dunkelgrün, etwas glänzend,
Austrieb: rötlichgrün
mittelgroß,
Fiederanzahl: 5

Resistenz: Echter Mehltau: gut, Sternrußtau: gut
Pflanzenhöhe: 1. Flor: 75 cm
2. Flor: 45 cm
Austriebszeitpunkt: mittel bis früh
Auszeichnungen: nicht bekannt
Bemerkungen: Verwendung in Gruppen im öffentlichen Grün und im Kleingarten
Standort: Rosengarten - Mittelteil, Randbeete in Höhe der Plastik "Genesung"

Die Sorte 'Referenz' wurde im Herbst 2005 gepflanzt und untersetzt den geplanten Farbverlauf der Randbeete im rosa Übergangsbereich zu rot. Eine Sorte die hält was sie verspricht.
Ein "Referenzobjekt" in Sachen kräftige und schöne Rosen. Interessant ist auf jeden Fall auch der Farbton, welcher kein eher etwas kälteres rosa ist, sonder das wärmere empirerosa zeigt.
Klassisch und Empfehlenswert!
Quelle: "Rosen - Verwendung, Pflanzung, Pflege und Sorten"
Dr. Eckart Haenchen