rosen
 
   
Datensammlung Rosen - Sortenspezifische Erkenntnisse und Hinweise

'Florett'
Synonym: ohne
Klasse: Floribunda
Züchter: GPG "Roter Oktober" Bad Langensalza (DDR)
Einführungsjahr: 1984
Eltern: 'Dr. A. J. Verhage' x 'Sämling'
Blütenfarbe: zart neyronrosa, zur Mitte über hellorange bis hellgelb

Veränderungen: verblassend
Blütengröße: 10 cm,
Blütenzahl je Trieb: 1 - 4
Reichblütigkeit: mittel


Im Katalog der GPG "Roter Oktober" Bad Langensalza, heißt es zu dieser Sorte:

Eine Floribundarose mit edlen, silberrosa gefärbten Blumen, deren Farbe nach innen in lachs übergeht. Die leicht gefüllte Blume duftet, es stehen 1 - 4 Blumen am Blütenstand. Der Blütenflor ist reich. Die Sorte eignet sich gut zum Freilandschnitt. Der Wuchs ist buschig - aufrecht. Das dunkelgrüne, stark glänzende, im Austrieb rötliche Laub ist weitgehend krankheitsresistent.
Blütenform: Füllung: 22 Petalen
Knospe: eiförmig
Blüte: schalenförmig
Blühbeginn: mittel, 0 Tage vor Sortenmittel
Blühdauer: 18 Wochen
Hagebuttenansatz: stark
Selbstreinigung: gut, bei feuchter Witterung nicht sicher
Duft: sehr stark
Laub: dunkelgrün, glänzend, im Austrieb grünlichrot
mittelgroß, Fiederzahl: 5
Resistenz: Echter Mehltau: gut, Sternrußtau: gut
Pflanzenhöhe: 1. Flor 65 cm, 2. Flor: 85 cm
Austriebszeitpunkt: mittel
Auszeichnungen: nicht bekannt
Bemerkungen: Verwendung in kleinen und großen Gruppen.

Im Rosengarten steht diese Sorte seit Herbst 2006 und kann deshalb noch nicht bewertet werden.
Die im Herbst 2002 und 2005 gepflanzten Rosen der als 'Florett' gelieferten Ware, stellten sich immer wieder als falsche Sorte heraus.
Standort: Rosengarten - Mittelteil, zentrale Beetachse
Quelle: "Rosen - Verwendung, Pflanzung; Pflege und Sorten"
Dr. Eckart Haenchen