rosen
 
   
Datensammlung Rosen - Sortenspezifische Erkenntnisse und Hinweise

'Arabella'
Synonym: ohne
Klasse: Strauchrosen
Züchter: VEG (S) Baumschulen Dresden (DDR)
Einführungsjahr: 1978
Eltern: 'Highlight' x 'Goldrausch'
Blütenfarbe: Rand karmesin, zur Mitte in bariumgelb übergehend, verblassend - dann Rand neyonrosa, Mitte zu cremefarben

in "Das Neue Rosenbuch" von Eckart und Fritz Haenchen heißt es:

..."Ein breiter, hell karminroter Rand verläuft zur Mitte nach Hellgelb, die Außenseiten der Blütenblätter sind gelblich gefärbt. Die Blüten sind mittelgroß bis groß, halbgefüllt, offen, sie stehen in mehreren zusammen..."


in "Ratschläge für denRosenfreund" von Werner Gotschalk heißt es:

Eine mehrfarbige Srauchrose. Die karminroten Blütenränder gehen zur Mitte in in eine hellgelbe farbe über und werden später weiß. Die halbgefüllten, offenen Blüten sitzen in großen Büscheln zusammen. Etwas Duft. Große, dunkelgrüne, leicht glänzende Belaubung.
Höhe: 150 cm - 200 cm.
Blütengröße: 9 cm ; Füllung: 23 Petalen
Blütenzahl je Trieb: 5 - 15, bis 25
Blühbeginn: mittel, 1 Tag vor Sortenmittel
Blühdauer: 19 Wochen
Reichblütigkeit: mittel
Selbstreinigung: gut, auch bei feuchter Witterung

Hagebuttenansatz: mittel
Blütenform: Knospe: eiförmig
Blüte: schalenförmig
Duft: etwas
Laub: dunkelgrün glänzend, dichtstehend,
Austrieb: grünlich-rot
Größe: groß
Fiederzahl: 5
Resistenz: Echter Mehltau: gut, Sternrußtau: gut
Pflanzenhöhe: 1. Flor: 160 cm ; 2. Flor: 180 cm
Auszeichnungen: nicht bekannt
Bemerkungen: kräftig aufrecht wachsend, bis zum Grund dichtbelaubt, Mehrfarbigkeit der Blüten bei der Sortenauswahl beachten

Im Rosengarten Dresden steht diese Sorte seit dem Frühjahr 2005 in den Randbereichen des Mittelteils in der Nähe der Hochstammquartiere und bildet dort mit 'Fortissimo' und 'Feuerfunken' ein recht ansprechendes Quartier.
Standort: Rosengarten - Mittelteil, Randstreifen nach Hochstammquartieren in Richtung Schutzhütte
Quelle: "Rosen-Verwendung, Pflanzung, Pflege und Sorten"
Dr. Haenchen